Mittwoch, 13. September 2017



 proudly presents:



 

Immense power, highest pressure


Take old school Death Metal, add a healthy dose of rocking groove, a pinch of Thrash fury and round it up with a lot of fine melody… and you'll get the extremely powerful essence of Luxembourg's DESDEMONIA:
MELODIC DEATH THRASH METAL


Hardly on the heavy ball since 1994, lie lots of efforts and experiences meanwhile behind these guys. "Existence", their third full-length output, showed the band's many abilities and skills in 2010. Since then DESDEMONIA wrote some new, truly blasting songs.



Currently the fit formation is looking for a suitable label partner for the finished fourth longplayer.

The newest album monster has been mixed and mastered by no lesser than Fredrik Nordström at FREDMANN Studios, Gothenburg, Sweden (At The Gates, Arch Enemy, In Flames, Architects, Hammerfall)


DESDEMONIA • Online:
   


+ + +

Freitag, 1. September 2017

+ + +

 präsentiert:




Vierköpfiger Aufstand

Könige werden fallen. Unter diesem generalisierenden Motto gesellt sich eine der spielfreudigsten, quirligsten und explosivsten neuen THRASH METAL-Kommandos zur Szene des Genres: KINGS WILL FALL.
Als sich Schlagzeuger Lukas Gross und Bassist Daniel Vanzo 2013 zusammenfanden, um eine Band zu gründen, gesellte sich alsbald auch schon Gitarrist René Thaler dazu. Komplettiert wurde die hungrige Meute schließlich von Shouter Fabian Jung. Und dieses optimal funktionierende Line-Up hat bis heute Bestand. 




Musikalisch setzen die vier Südtiroler Rabauken bis heute auf eine fetzig-rabiate, Stakkato-artige Marke. Punkig-rotzig eingenagelt werden dazu brutale Todesblei-Einflüsse.


Der Sommer 2016 sah neben einigen neuen Gigs auch den Songwritingprozess für das Debütalbum "Thrash Force.One", das Ende des Jahres im Sarntaler Bucket Hill Studio aufgenommen wurde.

Musikalisch setzen die vier Südtiroler Rabauken bis heute auf eine fetzig-rabiate, Stakkato-artige Marke. Punkig-rotzig eingenagelt werden dazu brutale Todesblei-Einflüsse. Als Resultat heftiger Rehearsal-Gewitter hauten die Jungs im 2015er Februar ihre erste selbst aufgenommene und produzierte Demo-EP mit dem prophetischen Titel „Death Comes Early“ raus.

Im Weiteren attackierten KINGS WILL FALL nicht nur diverse Bühnen in ihrer Umgebung. Sondern der wildgewordene Haufen ließ es auch über die Landesgrenzen hinaus amtlich krachen. Belohnung für alle schweißtreibenden Mühen war der laute Einzug ins Halbfinale des österreichischen Bandwettbewerbs ‚Metalchamp‘. 



Der Sommer 2016 sah dann neben einigen neuen Gigs auch den Songwritingprozess für das Debütalbum "Thrash Force.One", das Ende des Jahres im Sarntaler Bucket Hill Studio aufgenommen wurde.




Die heimische Release-Show im Februar 2017 geriet zu einem wahren Thrash-Fest, ebenso triumphal gefolgt vom Auftritt auf dem populärsten Südtiroler Hartmusik-Event, dem Rock im Ring Festival.

Offizieller Veröffentlichungstermin für "Thrash Force.One"war der 11. Februar 2017. Live wollen KINGS WILL FALL auch künftig bissig am Ball bleiben. 



Am 24. August stellte die Formation ihr allererstes, offizielles Music-Video zum Song ‚Toxic War‘ ins Netz, der auch auf dem aktuellen Album zu finden ist. Gefilmt und editiert wurde das Ganze von Daniel Socin von Foto Video Socin. Die komplette Gruppe steht voll und ganz hinter Song und Video, dessen Performance-Passagen standesgemäß in einer rußigen Schmiede aufgenommen wurden.




Mit all den passagenweise eingebrachten, historischen WK2-Filmfragmenten möchte die Band die thematische Bedeutung des lyrischen Gesamtkonzepts von KINGS WILL FALL treffend verdeutlichen. 

Denn: Da auf dieser Welt wider besseren Wissens anhaltend verheerende und schreckliche Kriege geführt werden, muss dieses menschlich hausgemachte Übel schließlich auch beim Namen genannt werden. Mögen die Tyrannen endlich fallen, mögen die Kriege endlich enden!
(Markus Eck) 

     
RELEASE:
11. Februar 2017
TRACKS:
01. In Dead & Mud & Misery 01:05 
02. Toxic War 03:58 
03. Shots For Glory 03:39 
04. Burn All Fuel 05:36 
05. Endless Pain 03:38 
06. Damage Crown 02:01 
07. Buster 04:12 
08. Gängster 1948 05:34
09. We Are Motörhead (Motörhead cover) 02:15

total: 31:58 min.
LINE-UP:
Fabian Jung - Vocals (lead)
Rene Thaler - Guitars, Vocals (backing)
Daniel Vanzo - Bass, Vocals (backing)
Lukas Gross - Drums

Web:
     

+ + +

Über mich

Mein Bild
Bavaria, Germany
METALMESSAGE is a dedicated global PR agency that works with countless partners of the world’s music media business. Main task area besides communications for public relations are integrated promotion campaigns across print, online and broadcasting, as well as marketing, artist consulting and mentoring.